FANDOM


Der Petrolacosaurus ist ein kleines Reptill, das im Karbon lebte. Er gehört der Gattung Araeoscelidia an. Es gibt nur eine beschriebene Art, nämlich Petrolacosaurus kansensis. Der erste Fossilienfund gelang in den 1930er in Kansas in den USA. Petrolacosaurus wurde 40 Zentimeter lang. Im Vergleich mit Hylonomus war sein Schädel relativ klein und machte nicht mal ein Fünftel der Gesamtlänge seines Körpers aus. Der Schädel hat zwei Schädelfenster, eine größere Orbita und viele kleine Zähne. Seine Schnauze war sehr kurz. Die scharfen Zähne weisen darauf hin, dass Petrolacosaurus ein Insektenfresser war, der sich von Libellen und anderen Kleintieren ernährte. Im Gaumen finden sich rechts und links zwei Suborbitalfenster. Petrolacosaurus war ein schneller und ausdauernder Läufer, sogar noch schneller als Hylonomus. Mögliche Feinde des Petrolacosaurus waren Riesenspinnen und andere Insekten des Karbons.
676593984 221d54b852

Eine Riesenspinne jagt einen Petrolacosaurus, der greade ein Insekt erbeutet hat.


Die Ahnen der SaurierBearbeiten

In dieser Doku kommt ein Petrolacosaurus vor. Er flieht vor einer Riesenspinne und entkommt ihr. Doch er rennt in einen Baumstumpf, in dem ihm die Spinne nicht folgen kann. Sie entdeckt eine Lücke im Holz und springt hindurch. Der Petrolacosaurus wird von der Spinne getötet und in ihre Hölle verschleppt. Später wird der tote Petrolacosaurus von einer Riesenliebelle namens Meganeura in die Baumkronen getragen. Ein anderer Petrolacosaurus frisst nach einem Gewitter eine "gegrillte" Riesenspinne.