FANDOM


Mapusaurus

Mapusaurus Roseae.

NAME: Mapusaurus.


FAMILIE: Carcharodontosauridae.
Mapusaurus-Gabriel-Lio


ZEITLICHE VERBREITUNG: Oberkreide.


GEOGRAPHISCHE VERBREITUNG: Südamerika


LÄNGE: 13 m.


Zusammen mit Giganotosaurus und Tyrannotitan, mit denen er nah verwandt ist, wird Mapusaurus von den Beschreibern in die neue Unterfamilie Giganotosaurinae klassifiziert, ein Taxon innerhalb der Carcharodontosauridae. Der Mapusaurus habe die längsten Schienbeine gehabt, die bisher bei Fleisch fressenden Dinosauriern gefunden wurden. Der Kopf habe tiefer gesessen und sei etwas leichter gewesen als bei seinem älteren "Cousin" Giganotosaurus. Ein ausgewachsenes Exemplar des Zweibeiners mit Stummelarmen habe etwa sechs Tonnen gewogen und eine Höhe von vier Metern erreicht. Schneller als 20 Kilometer in der Stunde hätten diese enormen Tiere nicht laufen können.Die versteinerten Knochenreste des riesenhaften Jagdsauriers seien schon 1995 etwa 25 Kilometer südlich von Plaza Huincul gefunden worden, ergänzte der kanadische Wissenschaftler Philip Currie von der Universität Alberta. In der Region seien sie auf hunderte Versteinerungen von Mapusaurus-Knochen gestoßen. "Nach vier Jahren Arbeit waren wir uns sicher, dass wir es mit einer neuen Spezies zu tun hatten", schrieb Currie in einer Presseerklärung weiter. Mit seinen rasiermesserscharfen Zähnen sei Mapusaurus roseae vermutlich in der Lage gewesen, Jagd auf den größten bekannten Dinosaurier aller Zeiten, den Pflanzen fressenden 40 Meter langen und bis zu 100 Tonnen schweren Argentinosaurus, zu machen. Beide Dinosaurierarten lebten vor etwa 100 Millionen Jahren.

Mapusaurus verdankt seinen Namen dem Wort "Erde" in der Sprache der Mapuche, des Indiovolks Westpatagoniens.
Dinosaurs Gondwana Media Preview APPj0Bg6XUUl

Skelett eines Mapusaurus.