FANDOM


Der Hnerpeton ist eine große, im Wasser und an Land lebende Amphibie, die im Devon lebte. Hynerpeton wurde 1 Meter groß und wog warscheinlich 150 Kilogramm. Diese Amphibie ist ein weiterer Faktor dafür, dass wir heute existieren. Seine Nahrung bestand warschenlich aus Algen und anderen Wasserpflanzen. Es wird auch vermutet, dass er Fleischfresser war, aber am warscheinlichsten ist es, dass er ein Allesfresser war, der neben Pflanzen auch Skorpione gefressen hat. Die Arthopoden waren die Erzfeinde des Vorfahren von Hynerpeton. Doch sie mussten wegen dem Sauerstoffgehalt der Luft schrumpfen und wurden für unsere frühsten Vorfahren zu leichter Beute. Ihre Haut durfte nicht austrocknen und musste Ständig feucht gehalten werden. Doch im Wasser lauete der größte Feind des Hynerpeton: Ein 5 Meter langer Fisch namens Hyneria. Und er hatte noch einen Nachteil, denn er musste seine Eier im Wasser ablegen, und somit war das das Todesurteil für viele Hynerpeton. Er besaß keine Kiemen wie Ichthyostega und musste somit an das Land gehen, um Luft zu holen.


Die Ahnen der SaurierBearbeiten

In dieser Doku entwickelt sich der Hynerpeton aus dem Chephalaspis und wird gleich von einem Urzeithai angegriffen. Doch ein Hyneria rettet ihm ungewohlt das Leben. Das Hynerpeton Mänchen flieht auf das Land, wo es auf die Nacht wartet, um sich einen Zweikampf gegen einen anderen Hynerpeton zu stellen. Er gewinnt, allerdings kommt erst am nächsten Morgen ein Weibchen. Die beiden parren sich und werden vom Hyneria überracht. Die beiden können fliehen, doch der Fisch gibt nicht auf: Er robbt mithilfe seiner Flossen über das Land und packt das Hynerpetonmänschen, das anschließend in das Wasser geworfen und gefressen wird.