FANDOM


Der Euparkeria ist der Vorfahre der Dinosaurier und das erste Reptil, das auf 2 Beinen stehen konnte. Er wurde einen halben Meter lang und lebte in der Mitteltrias. Die Typusart ist Euparkeria capensis. Sie ist die einzige bisher gefundene Art und wurde in Afrika entdeckt. Euparkerias Körper bestand aus 22 Wirbeln und einen sehr langen Schwanz. Die schlanken Hinterbeine waren anderthalb Mal so lang wie die Vorderbeine. Der Körper wurde von Knochenplatten geschützt, was ihm allerdings wenig half. Denn zur dieser Zeit gab es nur ihn als Vorfahren der Dinos, und angesichts der gefährlichsten Räuber der frühen und mittleren Trias, Chasmatosaurus und Euchambersia, war seine Panzerung mickrig. Seine Zähne waren seitlich abgeflacht und hatten kleine Klingen mit gezackten Rändern. Auch wenn die Nachfahren des Euparkeria biped, also Zweibeiner und Vierbeiner waren, waren seine Hinterbeinknochen nicht für eine andauende bipede Gangart geeignet. Warscheinlich legte er wie unser heutiger Bassilisk, kurze Sprints zurück.
Euparkeria fängt kleine Insekten

Euparkeria.

Seine Nahrung bestand aus kleinen Insekten und Spinnen und vermutlich auch aus jungen Artgenossen.
800px-Eupakeria

Euparkeria kurz vor einem Sprung.





Die Ahnen der SaurierBearbeiten

Im letzten Teil dieser Doku taucht Euparkeria auf und spielt eine Nebenrolle. Man sieht ihn rennen, Insekten fangen und sich weiterentwickeln sehen. Zum Schluss kam der Euparkeria nochmal an einer Lystrosaurus-Leiche vorbei. Er wollte eine Libelle fangen, die im Maul eines Chasmatosaurus saß. Als der Chasmatosaurus zum Angriff überging, wurde Euparkeria immer größer und wurde schließlich zum Lillensternus. Der Chasmatosaurs war vom Thron gestoßen und die nächsten 185 Millonen Jahre gehört die Welt ihnen: den Dinosauriern.


PrimevalBearbeiten

Im 3. Buch öffnet sich eine Anomalie in einer Waschanlage und ein Schwarm Euparkeria kommt herraus. Das Team kommt an, nachdem es sich um die 2 Entelodons gekümmert hat. Abby wird in den Finger gebissen, als sie unter ein Regal greift. Doch schließlich kehren alle Tiere durch die Anomalie in die Trias zurück.