FANDOM


Das Eozän ist das 2. Erdzeitalter nach den Dinosauriern. Neueste Entdeckungen belegen, dass der letzte Saurier im frühen Eozän starb. Die Säugetiere waren im frühen Eozän immmer noch klein. Die Welt wurde für 5 Millonen Jahre von Gastornis, einem 2 Meter großen und 100 Kilo schweren Vogel beherscht. Er jagte oft Propalaeotherium und Leptictidium.
Evi gastornis large

Gastornis jagt Leptictidium.

Das Propalaeotherium ist der Vorfahre der Pferde, auch wennn er nur 50 Zentimeter groß ist. Er wurde in der Messelgrube in Deutschland gefunden.
Evi propaleotherium

Propaleotherium.

Doch der wichtigste Bewohner des frühen Eozäns ist der Ambulocetus, der Vorfahre der Wale. Er wurde 3 Meter lang und wog 750 Kilo. Niemand im frühen Eozän konnte ihm gefährlich werden, nicht einmal Gastornis. Im späten Eozän hatten die Nachfahren von Ambulocetus, der 18 Meter lange Basilosaurus, die Welt erobert. An Land war der Gastornis ausgestorben, denn er musste dem Raubsäuger Andrewsarchus weichen. Das Embolotherium war der größte Landsäuger dieser Zeit und ähnelte einem Nashorn, war aber doppelt so groß und hatte nur ein Drittel des Gehirnvolumens.
Vo57387,1256136483,basilosaurus hzoom

Basilosaurus frißt Dorudon.

Die Hauptnahrungsquelle für den Basilosaurus war der 5 Meter lange Wal Dorudon.
Evi andrewsarchus large

Andrewsarchus, der Vorfahre der Schafe. Das Schaf im Woflspelz.

Das Embolotherium musste außer dem Andrewsarchus keine Feinde fürchten. Die Affen hattten sich entwickelt und hießen Apidium. Außerdem ist im späten Eozän der Vorfahre der Elefanten, Moeritherium, entstanden.
Evi apidium large

Apidium beim Fischen.

Evi moeritherium large

Moerotherium.

Das Krokodil Pritichampsus entwickelte sich. Im Eozän fand ein Massenaussterben statt, das 20 Prozent allen Lebens auf der Erde auslöschte. Auf das Eozän folgt das Oligozän.


Das Eozän im Ferhnsehen: In der Doku Die Erben der Saurier wird das Eozän in 2 Teilen dokumentiert.

In der Serie Primeval tauchen manchmal Kreaturen aus dem Eozän auf.
6nd9-4b

Der Pritichampsus in Primeval.